M.A. Claudia Amsler

Doktorandin

E-Mail
claude.amsler@unibe.ch
Büro
109 (1.OG)
Postadresse
Universität Bern
Digital Humanities

Mittelstrasse 43
3012 Bern

Forschungsinteressen

  • Queering Digital Humanities
  • Intersectional Feminism
  • Critical Social Media Studies (Instagram)
  • Digital Labor
  • Postcolonial Science and Technology Studies
  • Artistic Research
  • Cyberethnography
  • Multimodal Discourse Studies
Jump to: 2019 | 2018 | 2017 | 2015 | 2014

2019

Amsler, Claudia (2019). Mit dem Finger! Genderstudies, 34, p. 1. Interdisziplinäres Zentrum für Geschlechterforschung, Universität Bern

2018

Amsler, Claudia (2018). Modisches Handeln als Strategie der Veruneindeutigung? Eine kritische Diskursanalyse über ‚islamische Mode‘. Gender : Zeitschrift für Geschlecht, Kultur und Gesellschaft, 10(3), pp. 39-53. Barbara Budrich 10.3224/gender.v10i3.04

2017

Amsler, Claudia; Hofmann, Monika; Näf, Vanessa (September 2017). "Unserer Meinung nach böte die Kunst den Raum, solche starren Geschlechtertrennungen zu öffnen". Genderstudies, 31, pp. 8-11. Interdisziplinäres Zentrum für Geschlechterforschung, Universität Bern

2015

Amsler, Claudia; Hofmann, Monika; Lüthi, Janine (2015). "Wir lösen uns durch feministisches Engagement im Netz nicht in Einsen und Nullen auf". Genderstudies, 27, pp. 8-11. Interdisziplinäres Zentrum für Geschlechterforschung, Universität Bern

Amsler, Claudia; Hofmann, Monika; Lüthi, Janine (2015). "Eine Reaktion auf feministische Fortschritte". Editorial. Genderstudies(27), p. 1. Interdisziplinäres Zentrum für Geschlechterforschung, Universität Bern

2014

Amlinger, Fabienne; Amsler, Claudia; Hofmann, Monika (2014). „Il faut lire, vivre et observer“. Editorial. Genderstudies(25), p. 1. Interdisziplinäres Zentrum für Geschlechterforschung, Universität Bern

08.03.2020 Gespräch mit Gabrielle Schaad "Kanon-Korrektur: Frauen in der Kunst"
Zur Ausstellung "Lee Krasner. Living Colour"
27.02.2019 Einführung Digitale Transformation und Geschlecht
Öffentliche Ringvorlesung IZFG, Digitale Transformation und Geschlecht, Universität Bern
15.03.2017 Einführung zu Cyberfeminismus und digitale Partizipation
Öffentliche Ringvorlesung IZFG, Doing Feminism, Universität Bern
seit 03/2020 Doktorandin und wissenschaftliche Mitarbeiterin
Digital Humanities, Universität Bern
seit 2013 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bereich Wissenstransfer
Interdisziplinäres Zentrum für Geschlechterforschung IZFG, Universität Bern
2013-2020 Projektkoordination Womentoring
Studierendenschaft, Universität Bern
2013–2017 Master of Arts in Germanistik (Major), Philosophie (Minor) und Gender Studies (Extracurricular)
Universität Bern
Masterarbeit: Modisches Handeln als Strategie der Veruneindeutigung? Eine feministische Kritische Diskursanalyse über ‚islamische Mode’.
2013-2014 Tutorin Wissenschaftliches Schreiben und Hilfsassistenz bei Prof. Dr. Martin Reisigl
Institut für Germanistik, Unversität Bern
2010-2013 Bachelor of Arts in Germanistik (Major) und Philosophie des Geistes (Minor)
Universität Bern
Bachelorarbeit: Zur Funktion der Sprache in der zeitgenössischen Kunst. Eine Fallstudie am Beispiel von Yael Bartana.
2009-2010 Redaktionspraktika
an.schläge, Wien; AVIVA-Berlin; Kanal-K, Aarau.