Prof. Dr. Tobias Hodel

Assistenzprofessor

Telefon
+41 31 631 52 59
E-Mail
tobias.hodel@wbkolleg.unibe.ch
Büro
104 (1.OG)
Postadresse
Universität Bern
Digital Humanities

Mittelstrasse 43
3012 Bern
Sprechstunde
Donnerstag 11–12 Uhr
Gerne können wir im Rahmen der Sprechstunde Ihre digitalen Vorhaben besprechen.
Melden Sie sich dazu bitte zuvor per Mail.

Forschungsinteressen

  • Theorie der digitalen Geisteswissenschaften
  • Machine Learning in den Geisteswissenschaften
  • Critical Algorithm Studies
  • Textaufbereitung und Informationsextraktion nach der digitalen Edition
  • Digital History
  • Epistemologie des Digitalen

Publikationen

Jump to: 2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2013 | 2012

2020

Hodel, Tobias Mathias (2020). Schriftordnungen im Wandel. Produktions-, Gebrauchs- und Aufbewahrungspraktiken von klösterlichem Schriftgut in Königsfelden (1300–1600). Spätmittelalterstudien: Vol. 7. Konstanz: UVK Verlagsgesellschaft 10.2357/9783739880600

Hodel, Tobias Mathias (2 March 2020). Best-practices zur Erkennung alter Drucke und Handschriften – Die Nutzung von Transkribus large- und small-scale. In: DHd 2020 Spielräume: Digital Humanities zwischen Modellierung und Interpretation (dhd2020) (pp. 84-87). Paderborn: Digital Humanities im deutschsprachigen Raum e.V. in Paderborn

2019

Muehlberger, Guenter; Seaward, Louise; Terras, Melissa; Ares Oliveira, Sofia; Bosch, Vicente; Bryan, Maximilian; Colutto, Sebastian; Déjean, Hervé; Diem, Markus; Fiel, Stefan; Gatos, Basilis; Greinoecker, Albert; Grüning, Tobias; Hackl, Guenter; Haukkovaara, Vili; Heyer, Gerhard; Hirvonen, Lauri; Hodel, Tobias; Jokinen, Matti; Kahle, Philip; ... (2019). Transforming scholarship in the archives through handwritten text recognition: Transkribus as a case study. Journal of documentation, 75(5), pp. 954-976. Emerald 10.1108/jd-07-2018-0114

Hodel, Tobias Mathias (2019). Lesende Algorithmen: Projekt READ. Das Mittelalter, 24(1), pp. 224-227. De Gruyter 10.1515/mial-2019-0016

Hodel, Tobias Mathias; Nadig, Michael (2019). Grundlagen der Mediävistik digital vermitteln – Ad fontes aber wie. Das Mittelalter, 24(1), pp. 142-156. De Gruyter 10.1515/mial-2019-0010

Hodel, Tobias (2019). READing Handwritten Documents - Projekt READ und das Staatsarchiv Zürich auf dem Weg zur automatischen Erkennung von handschriftlichen Dokumenten. Geschichte und Informatik, 20, pp. 127-132. Verein Geschichte und Informatik

2018

Bryan, Maximilian; Hodel, Tobias Mathias; Philipp, Nathanael (2018). Generierung von Trainingsdaten für die Handschrifterkennung aus TEI annotierten Dokumenten – ein Erfahrungsbericht aus dem EU-Projekt READ. In: Burghardt, Manuel; Müller-Birn, Claudia (eds.) INF-DH-2018. Bonn: Gesellschaft für Informatik 10.18420/infdh2018-11

2017

Hodel, Tobias (2017). Königsfelden Abbey and Its First Cartulary: Dealing with Charters in the Fourteenth Century. In: Barret, Sébastien; Stutzmann, Dominique; Vogeler, Georg (eds.) Ruling the script in the Middle Ages : formal aspects of written communication (books, charters, and inscriptions). Utrecht Studies in Medieval Literacy: Vol. 35 (pp. 331-355). Turnhout: Brepols Publishers 10.1484/M.USML-EB.5.112441

2013

Hodel, Tobias Mathias (2013). Das kleine Digitale: Ein Plädoyer für Kleinkorpora und gegen Grossprojekte wie Googles Ngram-Viewer. Nach Feierabend. Zürcher Jahrbuch für Wissensgeschichte, 9, pp. 103-119. Diaphanes

2012

Hodel, Tobias Mathias (2012). Das Kloster in der Region: Herrschaft, Verwaltung und Handeln mit Schrift. In: Teuscher, Simon; Moddelmog, Claudia (eds.) Königsfelden: Königsmord, Kloster und Klinik (pp. 90-127). Baden: hier + jetzt

Hodel, Tobias Mathias (2012). Mord: Ein toter König und unzählige Geschichten. In: Teuscher, Simon; Moddelmog, Claudia (eds.) Königsfelden: Königsmord, Kloster und Klinik (pp. 10-47). Baden: hier + jetzt

Hodel, Tobias Mathias (2012). Mörder und Chronisten. In: Reiches Kloster, reine Seelen : klösterliches Leben in Königsfelden (pp. 4-5). Königsfelden: Museum Aargau

seit 2019 Assistenzprofessur mit tenure track für Digital Humanities
an der Universität Bern
2017–2019 Projektleiter Editionsprojekt Königsfelden
Historisches Seminar, Universität Zürich
2016–2019 Wissenschaftlicher Mitarbeiter in Projekt READ (Recognition and Enrichment of Archival Documents)
Staatsarchiv des Kantons Zürich
2015–2019 Koordinator «Ad fontes», e-Learningprojekt der philosophischen Fakultät
Universität Zürich
2016 Promotion
Universität Zürich
2012–2016 Projektmitarbeiter im SNF geförderten Projekt „Königsfelden und sein Adel: Annäherungen an eine neue Sozialgeschichte“
2010–2012 Mitarbeiter im Buchprojekt „Königsfelden: Königsmord, Kloster und Klinik“
2002–2010 Studium der Geschichte und der älteren und neueren deutschen Literaturwissenschaft
Universität Zürich

Herausgeberschaft

Mitgliedschaften

Engagements